von der Beyerhöhe
von der Beyerhöhe

<<

Advent, Advent ein Jeder rennt

Im Kaufhaus sieht man Menschen flitzen,
An Fenstern grelle Lichter blitzen.
Auch seit November hängt nun schon
Der Weihnachtsmann dort vom Balkon
                                                                                Die Hausfrau überlegt seit Wochen,
                                                                                Was tut sie wann an Weihnacht kochen.
                                                                                Wo ist sie die Besinnlichkeit
                                                                                 In dieser Vorweihnachtszeit?
Der Plätzchenduft, der Kerzenschimmer,
Geschenke basteln im warmen Zimmer.

Weihnachtslieder und Geschichten,
Die von der Geburt Jesu berichten.
                                        Ich wünsch euch für die kommende Zeit


                         Etwas mehr von der Besinnlichkeit.

   (Klaus Göltl)

 

 

 

 

Liebe Cockerfreunde,

 

im Januar 2000 (!!!) ist in unserem Zwinger der erste Wurf gefallen. Unsere Stammmutter Shari hatte 7 Welpen geboren.

Am 25.07.2016 hat ihre Urenkelin Josephine von der Beyerhöhe neun Babies bekommen – es war ihr zweiter Wurf. Josy hat sich als zauberhafte Mutter erwiesen – fürsorglich und dabei topfit, obwohl ihr dieses Mal zur Aufzucht Nanny Mabel fehlte. Mabel, eine quirlige Blauschimmelhündin, hatte bei Josy’s erstem Wurf die Rolle des Kindermädchens übernommen und die Welpen nach den Mahlzeiten geputzt.

Bis auf Ophira haben alle Welpen neue Eigentümer gefunden. Die Kleine soll zunächst bei uns bleiben.

Es hat aber nicht nur Hundenachwuchs gegeben. Unser Sohn Max hat uns zum vierten Mal in den Großelternstand erhoben. Am 08.11.2016 wurde Helena Sophia geboren.

Im Mai haben wir uns einen Wunsch erfüllt und die kleine Eika von Arnoldsruh – ein zobel/weißes Cockermädchen – zu uns genommen. Sie erinnert uns sehr an unsere Sugar, die viel zu früh über die Regenbogenbrücke gegangen ist.

Vielleicht wird sie irgendwann für weiteren „bunten“ Nachwuchs sorgen, aber noch ist es für eine Prognose zu früh.

So lange wir uns gesundheitlich dazu in der Lage fühlen, wird es in unserem Zwinger Nachwuchs geben, jedoch maximal zwei Würfe im Jahr. Allerdings werden wir unsere monatlichen Treffen aufgrund der nachlassenden Teilnehmerzahl reduzieren.

Von Juni bis September findet der obligatorische „Almauftrieb“ statt.

Das Highlight des Jahres bildet dann die Weihnachtsfeier 2017.

Ansonsten sind wir weiterhin für Sie/Euch da – Fellpflege, Urlaubsbetreuung

alles wie gewohnt: Anruf oder E-Mail genügt.

 

Wir wünschen eine besinnliche Adventszeit, ein friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Start ins Neue Jahr.

 

Petra & Klaus von Both            

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Petra von Both